UNSERE GESCHICHTE

Seit 1953 verlässlicher Partner der Hopfenpflanzer und der Brauwirtschaft


1953

Gründung der Hopfenverwertungsgenossenschaft Hallertau e.G.m.b.H.

1954 – 1968

1954
Zusammenschluss aller bestehender Genossenschaften (Spalt, Hersbruck, Rottenburg-Herrenberg-Weilderstadt und Rheinpfalz) zur Genossenschaftliche Hopfenverwertungs-Zentrale m.b.H (bestand bis 1971)

1958
Eröffnung einer hochmodernen Hopfenhalle in Mainburg

1968
Beteiligung an der Hopstabil GmbH (Hersteller von Hopfenpulver)


1973 – 1982

1973
HVG wird Erzeugergemeinschaft im Sinne der ERW-Marktordnung

1974
Aktivitäten der HVG werden auf andere Anbaugebiete ausgedehnt

1981
Die HVG beteiligt sich an den Hopfenverarbeitungswerken in St. Johann (Hopfenveredlung St. Johann) und Wolnzach (NATECO2), an denen die HVG heute 40 % hält.

1982
Gründung der HVG Hallertau Beteiligungsgesellschaft mit beschränkter Haftung zum Erwerb von Hopfenverarbeitungsunternehmen und Beteiligung an Hopfenveredlung HVG Barth, Raiser & Co.


1999 – 2008

1999
Bau der Forschungsbrauerei St. Johann, die erste ihrer Art in der Hopfenbranche

2000
Als eines der ersten Hopfenhandelshäuser wird ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) nach DIN EN ISO 9000 eingeführt und zertifiziert

2000 – 2001
Regionale Genossenschaften aus Hallertau, Elbe-Saale, Jura und Tettnang gehen gemeinsam in HVG Hopfenverwertungsgenossenschaft e.G. auf

2003
Die HVG zieht in das neue Verwaltungsgebäude im Haus des Hopfens in Wolnzach ein

2006
Die HVG erwirbt die Rechte an der neuen Hopfensorten ,,Herkules‘‘.

2008
Auflage eines Bewässerungsprogrammes, das den Erzeugern auch in sehr trockenen Jahren Liefersicherheit ermöglichte.

2010 - 2014

2010
Bau einer Bioerdgasanlage als Mitgesellschafter in der aus etwa 4.000 ha Hopfenrebenhäcksel Bioerdgas erzeugt wird

2011
Kapitalerhöhung an den Verarbeitungswerken auf 40 % Kapitalanteil

2012
Die Biogasanlage bei Wolnzach, an der die HVG beteiligt ist, geht in Betrieb und erzeugt Bioerdgas für 5.000 Haushalte

2014
Frau Gudrun Höfter wird als erste Frau in den Vorstand der Genossenschaft gewählt

2020

Fertigstellung der neuen Extraktionsanlage  in St. Johann, der größten ihrer Art weltweit